Ausgleich von Muskeldysbalancen beim Radfahren
Mountainbiken und Rennradfahren ohne Rückenschmerzen:

Kein Radfahrer, der nicht schon einmal über rückenschmerzen klagen musste. jeder kennt die Probleme, die sich nach einiger Zeit im Sattel bemerkbar machen: Schwere Beine, Schmerzen im Rücken oder es fehlt einfach die nötige Energie noch weiter dieses Tempo halten zu können.

Rückenschmerzen schienen so unvermeidlich zum Radfahren dazuzugehören, wie die Kette zum Fahrrad. Das muss nicht sein.

Der Muskelaufbau im Rückenbereich (speziell dem Lendenbereich) und in den Beinen zur Verbesserung der Schnell-, Maximalkraft sowie Kraftausdauer sind für das Radfahren unerlässlich.

Mit unserem Body-Architect Bike-Special, das speziell auf Radfahrer abgestimmt ist, gehören diese Probleme der Vergangenheit an.

Seien Sie Ihren Begleitern immer einen TRITT voraus!