Ausgleich der Muskeldysbalancen beim Golf
Dysbalancen entstehen schon allein durch die einseitige Belastung als Rechts- oder Linkshänder. Bei Sportarten wie Tennis oder Golf fehlt zudem noch die Gegenbewegung.

Gerade beim Golfen setzt man viel Kraft beim Schlag ein.

Besonders menschen, die jahrelang diesen Sport betreiben, haben in deiser Hinsicht auf jeden Fall einen großen Ausgleichsbedarf.

Die einseitige Belastung durch den Golfschwung verursacht oft Rückenschmerzen und Gelenkprobleme, wie z.B. Beschwerden im Schulter-, Ellenbogen-, Handgelenk und Wirbelsäulenbereich.

Diese einseitige Belastung wird mit einem speziell auf Golfspieler ausgelegten Training von Body-Architect hervorragend ausgeglichen.

Ihr besseres Handicap:
Golfer vertrauen auf Body-Architect